Lösungen

Die Lösung Nr. 1 hört sich fast schon zu einfach an, um wahr zu sein:

Gefühle wollen gefühlt werden

Aber dies ist der einzige Weg zu einer langfristigen Beendigung der Essstörungen und hin zu einem glücklichen, gesunden und selbstbestimmten Leben. Das früher Erlebte und das daraus resultierende Gefühl der Angst, Wut oder Traurigkeit ist doch sowieso in uns vorhanden. Es wünscht sich nur eins: Gefühlt und akzeptiert zu werden. Solange wir es ignorieren, kann es nicht gehen und wir werden uns weiterhin bemühen es zu betäuben. Durch zuviel Essen, Alkohol, exzessiven Sport, Drogen und auch erhöhten Konsum von Medien, die uns vom wahren Leben ablenken!

Werde Dir bewusst und schaue auf die vorhandenen Gefühle, wie auf ein „inneres Kind„, das tief in Dir sitzt und darauf wartet endlich gesehen und geliebt zu werden. Wir haben es vor langer Zeit dort zurückgelassen, als wir beschlossen haben, dass unser Erleben und Umfeld zu schmerzhaft ist und wir uns lieber schützen sollten.

Lösung Nr. 2 ist nicht als Alternative zu Lösung 1 zu sehen, sondern im Zusammenspiel mit ihr, denn zusammen bilden sie die endgültige Lösung Ihrer Essprobleme!

Lösung 2 besteht aus den goldenen Regeln:

– Esse mit Genuss und Freude

– Esse genau das, worauf Sie Lust haben

– Esse nur, wenn Du wirklich hungrig sind

– Setze Dich zum Essen gemütlich hin und nimm Dir Zeit

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥