Warum

diäten

wir?

Diäten sind keine Lösung für Gewichtsprobleme, sondern der sichere Weg zu dauerhaftem Übergewicht! 

Es sollte sich eigentlich rumgesprochen haben, dass der Grossteil der Menschen, die eine Abmagerungskur gemacht und damit Gewicht verloren haben, innerhalb von ca. 6 Monaten ihre Pfunde zurück hatten und meistens sogar noch mehr. Dieses Phanomen ist allgemein bekannt als der Jojo-Effekt. Dies ist ja nun doch inzwischen zu vielen Menschen durchgedrungen und hat zur Folge, dass nun in fast jedem neuen Diät-Buch oder Vorschlag die Methode als Ernährungsumstellung angepriesen wird und in der Einleitung schon steht:

Dies ist keine Abmagerungskur!

Alles, was uns in irgendeiner Weise vorschreibt, was, wann und wie es zubereitet und gegessen werden soll, ist eine lupenreine Diät! 

Selbst einige Prominente sind sich nicht zu schade im Fernsehen zu behaupten, endlich die Gewichtsprobleme besiegt zu haben, durch Trinken eines scheusslich schmeckenden Shakes. Es werden Vorher-Nachher-Bilder gezeigt, um den Erfolg zu dokumentieren! Da niemand auf der Welt sich freiwillig für den Rest seines Lebens von einem solchen Getränk ernähren möchte, ist klar, dass auch der Prominente nur eine kurzfristige Gewichtsabnahme verzeichnet, keine Befreiung von seinem Gewichtsproblem!

All das ist inzwischen hinlänglich bekannt, warum also schöpfen wir bei jeder neuen Diät-Versprechung wieder Hoffnung, dass es diesmal  was ganz Anderes und somit zum Erfolg führendes sein wird. 

Wir wollen es glauben, weil uns suggeriert wird, dass es keinen anderen Weg gibt, um Gewicht zu verlieren. Wer sind denn „die“, die uns das einreden möchten? Wenn man berücksichtigt, dass die Diät-Industrie in Europa eine Jahreseinnahme von 93 Milliarden Euro hat, wundert es eigentlich nicht, dass diese wenig Interesse daran haben, dass sich das ändert. Auch die Pharmaindustrie ist nicht an unserer Gesundung interessiert, denn die Folgeerkrankungen von Essstörungen verschönern auch ihre Bilanzen sehr deutlich!

Jetzt ist also unsere Selbstverantwortung gefragt, und genau das scheint ein schwieriger Punkt zu sein, denn manchmal ist es ja auch gemütlich, wenn ein Anderer die Verantwortung übernimmt, indem er sagt: „Komm Du Arme, ich nehm Dich an die Hand und zeige Dir die allerneuste Diät! Wenn Du nur machst, was ich sage, dann wird Alles gut. Am Besten Du überlässt das Denken einfach mir!“ 

Und wenn sich Alles so schön schlüssig anhört, z.B. dass man nur die zu seiner Blutgruppe passenden Nahrungsmittel essen muss, „Schlank im Schlaf“ werden kann oder statt Kalorien jetzt Punkte oder Glyx-Indexe beachtet, dann möchte man sich in die geöffneten Arme der Diät-Industrie oder diverser Gruppen fallen lassen!