Mandalasteine

Das Wort Mandala kommt ursprünglich aus dem Sanskrit

und bezeichnet ein figurales oder geometrisches Schaubild,

das in asiatischen Religionen oft eine magische Bedeutung hat.

Mandalas werden oft dazu benutzt, eine geometrische

oder mehrdimensionale Form optisch und geistig zu projizieren.

Dies führt zu vertiefter geistiger Konzentrationsfähigkeit.

 

Das ICH soll in den Hintergrund treten zugunsten einer Verbindung von Körper und Raum.

 

Durch die Symetrie wird ein Wohlgefühl für Auge und Seele ausgelöst und eine Entspannung tritt ein, sowohl beim Fühlen als auch beim Ansehen.

 

Auch in westliche Breiten gilt das Malen, Fühlen und/oder auch das Anschauen von Mandalas als entspannend, daher dienen sie inzwischen als Meditationshilfe.

 

Ein wunderbares Geschenk für sich selbst und Andere!

Geliefert in einem schönen Geschenkbeutel mit einem erklärenden Text
zum Thema Steine und Dankbarkeitssteine!

 

Juchuuuh, endlich ist es da,

mein neues Buch!

 

Freu Dich Auf tolle neue Erkenntnisse, einen gr0ßen Übungsteil. und Deine Lieblingsfigur!

 

Möchtest Du mehr infos dazu?